Appsolut kinderleicht 2

© michaeljung - Fotolia.com

Teil zwei unserer Appsolut Kinderleicht Serie: Wie sie möglichst schnell Ihre App einrichten, um sie Ihren Kunden sofort und in hoher Qualität zur Verfügung stellen zu können. Hier geht es zum ersten Teil: Erfolgreiche App Erstellung Wenn Sie sich dazu entschieden haben eine App zu erstellen, können anfangs viele Fragen aufkommen. Plötzlich sieht man sich 16 Bausteinen gegenüber und der Prozess des App designens beginnt. Aber wo anfangen?

Muss ich alle 16 Menüpunkte integrieren? Die App soll perfekt sein, dann dauert das Veröffentlichen doch ewig, oder? Keine Sorge, wir helfen Ihnen mit Tipps und Beispielen und beantworten Ihnen, wie Sie in drei einfachen Schritten Ihre App so designen, dass sie zur Veröffentlichung bereit ist.

1. Prioritäten setzen

Sie müssen natürlich nicht alle Bausteine nutzen, schon gar nicht sofort. Ihre Kunden warten, da Sie diese ja im Idealfall bereits jetzt schon darüber informiert haben, dass es bald eine App geben wird. Deshalb muss es schnell gehen. Aber dennoch soll es ja qualitativ hochwertig sein. Ein System, dass Bausteine verwendet, ist ideal um eine hochwertige App in kurzer Zeit zu erstellen. Sie müssen sich nur überlegen welche Bausteine Sie für den Start unbedingt brauchen. Welche Hauptfunktion soll ihre App erfüllen? Soll Sie Ihre Kunden immer auf dem Laufenden halten? Dann integrieren Sie den Neuigkeiten Baustein, den RSS Feed und Social Media Baustein. Sollen Ihre Kunden über die App einkaufen können oder Termine machen? Dann integrieren Sie als erstes den Shop oder die Terminfunktion. Wollen Sie die App für mobile Werbung nutzen? Dann aktivieren Sie am Besten zusätzlich PushPlus und nutzen den mobilen Gutschein. Ein konkretes Beispiel geben wir Ihnen weiter unten in diesem Artikel.   App erstellen ganz einfach

© motorradcbr - Fotolia.com

Tipp: Vergessen Sie beim Einrichten nicht, Ihre Geschäftsadresse anzugeben, wenn Sie ein Restaurant / stationäres Geschäft besitzen. Die integrierte Kartenfunktion führt Ihre Kunden und Interessenten dann direkt zu Ihnen.

2. App designen

Wenn Sie Ihre Bausteine einrichten, wählen Sie eher dezente Farben, die zu Ihren Unternehmensfarben passen, um die Nutzer nicht vom Inhalt / den Produkten abzulenken. Denken Sie auch daran Ihr Logo zu integrieren. Die App soll ja auch das Markenbranding fördern. Überladen Sie die App nicht. Halten Sie das Design einfach und übersichtlich, damit die Nutzer Ihrer App sich schnell zurecht finden und nicht von verspielten Elemente erschlagen werden. Der neue übersichtliche Editor vereinfacht Ihnen hier das Designen. Zudem sind alle neuen Apps mit dem modernen und übersichtlichen Flatdesign ausgestattet. Das neue Design hilft Ihnen dabei, die App möglichst effizient und übersichtlich zu gestalten. Wenn Sie eine Über-Uns Seite erstellen, lassen Sie den Text nicht zu lang werden. Verlieren Sie sich nicht in Details – Nutzen, Übersichtlichkeit und Funktionalität müssen immer im Fokus bleiben.

Tipp: Wenn Sie Ihre App auch als mobile Webseite nutzen möchten, aktivieren Sie die Intelligente Weiterleitung. Interessenten, die Sie über ihr Smartphone finden, werden dann direkt auf die Inhalte Ihre App weitergeleitet und Ihr Angebot so optimal dargestellt.

3. Veröffentlichung und der ganze Rest

Das wars schon! Jetzt können Sie die App bereits veröffentlichen und im Play- und Appstore bereit stellen lassen. Weitere Bausteine richten Sie einfach nach und nach ein, wenn Sie zeitlich Kapazitäten übrig haben. Das Aktivieren geht schnell und Sie können jede neu eingerichtete Funktion auch nutzen um Ihre App und Ihr Unternehmen bei Ihren Kunden wieder erneut in Erinnerung zu rufen. Zum Beispiel durch ein Posting bei Facebook. Wenn Sie Fragen haben, hilft Ihnen unser freundlicher Kundensupport gerne weiter und auch hier in unserem Blog finden Sie regelmäßig neue Tipps und Infos zu den Bausteinen und Ihrer App. Appsolut kinderleicht!

 © Thomas Mucha - Fotolia.com
Im Folgenden ein konkretes Beispiel zu einer Gastronomie App:

Wir empfehlen natürlich den Shopbaustein einzurichten, der dann als Speisekarte fungiert. Dort haben Sie auch die Möglichkeit eine Bestellfunktion zu integrieren. Erstellen Sie außerdem eine „Über uns“ -Seite, Öffnungszeiten und das Kontaktformular mit Ihrer Adresse. Wenn alles eingerichtet ist können Sie die App bereits veröffentlichen. Später können Sie dann noch weitere Bausteine integrieren, wie die Terminfunktion, die für die Tischreservierung genutzt werden kann.

Viel Spaß beim Erstellen! Teilen Sie uns gern Ihre Erfahrungen mit, wir freuen uns!

Weitere Beispiele finden Sie hier und in unserer Unternehmer Galerie

Hier geht es zum ersten Teil der Kinderleicht Serie: Erfolgreiche App Erstellung

Appsolut Kinderleicht Teil 2: In 3 Schritten zur fertigen App

Alle Inhalte sind jetzt Offline verfügbar.