,,,,

Unternehmen, die die Digitalisierung nicht mitgehen, büßen Jahr für Jahr Umsatz ein. Es wird Zeit, umzudenken und die Vorteile zu nutzen.

 

Der digitale Reifegrad entscheidet über die Zukunft Ihres Unternehmens

Laut Studie des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) [1] ist ein Großteil der deutschen Unternehmen mit seiner digitalen Transformation noch nicht allzu weit gekommen. Jedes zehnte hat sich sogar noch gar nicht nennenswert mit der Digitalisierung befasst und weder erste Strukturen noch Kompetenzen entwickelt.  Gerade mal 16% haben sich bereits erfolgreich auf den Weg gemacht und gelten als digitalisiert.

Diese Zahlen stammen aus dem Jahr 2016. Das ist durchaus erschreckend, bedenkt man, wie schnell die Märkte, die Kunden und die Innovationen geworden sind. Doch besonders in kleineren Unternehmen wird immer wieder die Frage gestellt, was dieser Spuk mit der Digitalisierung und mit den mobilen Apps eigentlich soll.

Man hat doch sein Auskommen, die Stammkunden stehen seit Jahren zur Stelle und über die hinzukommenden Neukunden ist man letztendlich gut ausgebucht. Und überhaupt: Wo soll man die Zeit hernehmen, das auch noch zu machen?

Wer so denkt, wird es nicht auf ewig tun, denn die Welt dreht sich weiter, mit ihr die Digitalisierung und alles bisher Gegebene. Dieser Wandel ist nicht aufzuhalten, wer nicht abgehängt werden möchte, sollte also mitzugehen – und erfolgreich bleiben.

Spare in der Zeit – und investiere in digitale Strukturen

In diesem Zusammenhang fällt mir immer das bekannte Sprichwort ein: „Spare in der Zeit, dann hast du in der Not.“ Wenn Sie frühzeitig beginnen, Ihren digitalen Weg zu planen, wird die Not gar nicht erst eintreten.

Frühzeitig bedeutet: Tun Sie es jetzt, denn die Zeit drängt. Selbst wenn Sie in Ihrem Unternehmen, in Ihrer Branche und bei Ihren Kunden keinen offensichtlichen Drang erkennen, um etwas zu verändern: Lassen Sie nicht außer Acht, dass viele vorausdenkende Wettbewerber um Sie herum weiterschreiten.

Denken Sie an Taxi-Unternehmen und welche Krise Transportdienste wie Uber über die Branche brachten. Unabhängig von den Preisen haben diese Dienste viele Kunden mit ihrem digitalen Service begeistert – denn es war so einfach:

Ein paar Klicks in der App – und schon sah der Kunde, wo sich der nächste Fahrer befand, wann er bei ihm ist, wie schnell er an seinem Ziel landet, wie teuer die Fahrt wird. Perfekt. Taxen hatten zu dieser Zeit noch immer kein praktikables System, um Kunden schnell und einfach all das zu bieten.

Dennoch geht es nicht nur um eine moderne IT-Infrastruktur und clevere Apps. Es geht auch um agile Methoden, guten Service in Echtzeit, datengetriebenes Denken und eine digitale Unternehmenskultur. Gemeinsam helfen diese Aspekte, einem Geschäft auch in Zukunft den nötigen Drive zu geben, um seine Kunden zufriedenzustellen und ihnen echten Nutzen zu bringen.

Zu diesem Thema möchten wir im Folgenden ein paar Fakten vorstellen, die Ihnen einen Motivationsschub bieten und Sie zum Umdenken anregen sollen.

Fakten über die Digitalisierung, die Sie überzeugen werden

A. Gewohnheiten ändern sich

Menschen verändern seit Jahren ihre Gewohnheiten – und verlagern immer mehr Tätigkeiten ins Internet. Seit einiger Zeit tun sie dies überwiegend mobil über Smartphones, die einfach, immer und überall einsetzbar sind. Gerade die impulsgesteuerte Suche [2] im Alltag verlangt schnelle Antworten, und der Wunsch nach einer prompten Abwicklung z.B. von Terminen, Bestellungen und Lieferungen ist ebenso präsent.

Die Suche in den Gelben Seiten ist Geschichte und Empfehlungen werden heutzutage meist in sozialen Netzwerken im Internet ausgesprochen. Sind Sie und Ihr Unternehmen hier nicht einfach erreichbar, werden Sie aus dem Sichtfeld Ihrer bestehenden und potentiellen Kunden verschwinden. Auch unbewusst und passiv wird man Sie mit der Zeit zugunsten anderer Anbieter benachteiligen.

B. Prozesse effizienter gestalten

Richtig angewendet bringen die neuen technologischen Möglichkeiten Ihnen Kostenvorteile im Ablauf von Bestellungen, Anfragen und vielen weiteren Prozessen. Ob nun vollständig automatisiert oder teilweise und unterstützend:

Sie können viele Kosten sparen – und Zeit, was Ihre Produkte bzw. Dienstleistungen weiter vergünstigt. Im richtigen Moment beim Kunden zu sein und diese Ersparnisse clever weiterzugeben, stellt für sich allein schon einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil dar.

C. Opportunitätskosten geringhalten

Ihre potenziellen Kunden verspüren aufgrund der digitalen Möglichkeiten inzwischen zu allen Tages- und Nachtzeiten den Wunsch, eine Dienstleistung oder ein Produkt zu fordern bzw. den nächsten logischen Schritt zu tätigen. Mit einem (teilweise) automatisierten Prozess können Sie das selbst zu ungewöhnlichen Nachtzeiten unterstützen.

So bringen Sie bereits erstklassigen Service ins Spiel. Ob Sie im Detail z.B. sofortige Terminbestätigungen anbieten, Vorbestellungen oder Informationen über ähnliche Produkte: Kunden lieben es, wenn sie spontan solche Schritte erledigen können. Können sie es nicht, werden die meisten nach Alternativen suchen.

D. Nicht in Vergessenheit geraten

Upsells, also nachgelagerte Post-Sales werden dank digitalisierter Prozesse immer effektiver. Die Digitalisierung erlaubt Ihnen, schneller und standardisierter mehr über Ihre Kunden zu erfahren und zu lernen. Dadurch wird es leichter, Kunden relevante Zusatzprodukte individualisiert anzubieten.

Ob per Echtzeit-Push-Benachrichtigung oder datengestützter E-Mail, ob direkt während der Nutzung, kurze Zeit später oder nach Ablauf eines Jahres oder der Garantie: Mit Hilfe der gesammelten Daten kann dies vollständig automatisiert erfolgen – und für Sie ein deutliches Umsatzplus bei wenig Aufwand bedeuten.

Reifen Sie mit und sichern Sie sich Ihren Erfolg in der Zukunft

Die hier genannten Fakten stellen nur einen kleinen Teil der relevanten Punkte dar, die für eine möglichst zeitnahe Digitalisierung sprechen. Wenn Sie Ihr Unternehmen nicht digitalisieren, lassen Sie sich Umsatz entgehen. Immer mehr und immer massiver.

Die digitale Transformation ist kein Ein-Mal-Projekt und nicht mit drei Schritten in kurzer Zeit getan. Sie muss auch nicht sofort zum perfekten Endergebnis führen, aber ab sofort ein steter Begleiter Ihres Erfolges werden.

Gehen Sie erste kleine Schritte mit geringem zeitlichen bzw. finanziellen Aufwand und Sie werden sehen: Erste Ergebnisse und wichtiges Feedback werden sich schon nach kurzer Zeit einstellen.

 

Lassen Sie uns an diesen Schritten teilhaben – wir freuen uns über Kommentare und Erfahrungswerte und wünschen Ihnen viel Erfolg!

 

Links:

[1] http://www.bvdw.org/presseserver/DigitalReadiness/bvdw_digital_readiness_zusammenfassung.pdf

[2] https://www.appconfector.de/blog/2016/07/auf-den-kontaktpunkt-gebracht/

Vier harte Fakten: Wer sein Unternehmen nicht digitalisiert, verliert Geld und Ansehen

Alle Inhalte sind jetzt Offline verfügbar.